<

Oscar-Preisträger Michael Haneke schreibt KELWINS BUCH (AT) für UFA FICTION

30.01.2018

Die UFA FICTION freut sich zu verkünden, dass der international bekannte Filmemacher und Oscar-Preisträger die High End Drama-Serie KELWINS BUCH (AT) für UFA FICTION und FremantleMedia schreibt und inszeniert.

Michael Haneke ist für seine zahlreich ausgezeichneten Kinofilme („Funny Games”, „Die Klavierspielerin”, „Caché“, „Liebe“ u.a.) bekannt, jetzt entwickelt der Regisseur und Drehbuchautor seine erste internationale Serie. Unter dem Arbeitstitel KELWINS BUCH entsteht in Zusammenarbeit mit UFA FICTION und FremantleMedia eine neuartige High End Drama-Serie. Haneke wird das Drehbuch nicht nur selbst schreiben, er wird bei zwei Folgen auch höchstpersönlich Regie führen.

Der Oscar-Preisträger sagt zu diesem spannenden Projekt: "Nach zehn TV-Filmen und zwölf Kinofilmen hatte ich Lust, auch einmal eine längere Geschichte zu erzählen." Als Produzenten der zehnteiligen Serie fungieren Nico Hofmann und Benjamin Benedict, ausführender Produzent der UFA FICTION ist Sebastian Werninger.

Michael Haneke

Nico Hofmann, Produzent und CEO UFA:
„Kein anderer Regisseur der Gegenwart hat meine Wahrnehmung durch seine Filme so geschärft und aufgewühlt wie Michael Haneke. Dass sich Europas größter Filmemacher dem seriellen Erzählen im Fernsehen zuwendet, ist eine kleine Sensation, dass Haneke eine Gruppe junger Menschen in den Mittelpunkt seiner Erzählung stellt, gibt einen vielschichtig irritierenden Ausblick auf die Frage, nach welchen Grundsätzen wir leben möchten. Virulenter kann ein Projekt nicht in unsere Zeit passen, dafür bin ich dankbar.“

Benjamin Benedict, Produzent und Geschäftsführer UFA FICTION:
„Michael Hanekes Filme sind in ihrer erzählerischen Präzision und gestalterischen Genauigkeit, in ihrer Beschreibung der Bedingungen und Grenzerfahrung des Menschlichen einzigartige Erfahrungen. Sein Entschluss sich dem Entwurf eines komplexen Narrativ in der Form einer großen, seriellen Erzählung zuzuwenden, hat uns folglich sofort begeistert. Der Entwurf möglicher Welten macht seit Thomas Morus ‚Utopia‘ Science Fiction zu einem Genre philosophischer Reflexion, welches die drängenden Fragen und Themen der Gegenwart im Spiegel der Zukunft auslotet, erst Recht in den Händen des bedeutendsten europäischen Filmautors.“

Zu Michael Haneke:
Michael Haneke wurde für Kinofilme wie „Funny Games”, „Die Klavierspielerin”, „Caché“, „Liebe“
(fünf Oscar®-Nominierungen, darunter „Bester Film“) und „Das weiße Band“ (zwei Oscar®-
Nominierungen) u.a. mit dem Oscar®, zwei Golden Globes, zwei Goldenen Palmen sowie acht
Europäischen Filmpreisen ausgezeichnet. Seine Filme gelten als wegweisende cineastische
Meisterwerke.

Durch die Nutzung der Kommentierungsfunktion erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen der Diskussionsplattform DISQUS einverstanden.
Weitere Informationen befinden sich unter Datenschutz.