<

Lars Kraumes FAMILIENFEST feiert Kinopremiere in Berlin

14.10.2015

"Ein herrliches Drama, das allein beim Zuschauen an den Nerven zehrt" (Zeit Online). Gestern Abend feierte unsere bitterböse Komödie "Familienfest" ihre Premiere mit Cast & Crew in Berlin.

Familiäre Abgründe, serviert zum Geburtstag des Familientyrannen: Lars Kraumes "Familienfest", das bereits beim diesjährigen Filmfest München auf breiten Anklang stieß, feierte gestern Abend mit Cast & Crew seine Kinopremiere in Berlin. Mit dabei Regisseur Lars Kraume sowie Günther Maria Halmer (in seiner großartigen Rolle des Patriarchen Hannes Westhoff). Außerdem Barnaby Metschurat und Marc Hosemann (als seine beiden Söhne), Hannelore Elsner (als divenhafte Ex-Frau Renate), Michaela May (als aktuelle Ehefrau Anne) und Jördis Triebel (der als Krankenschwester Jenny ein beinahe analytischer Blick von außen auf die Familie obliegt). Unser Produzent Benjamin Benedict sowie unsere Producerin Verena Monssen waren ebenfalls vor Ort. Wir zeigen Bilder und Impressionen des Abends und haben Pressestimmen zum Film zusammengefasst.

Deutschlandweit startet "Familienfest" am Donnerstag, 15. Oktober, in den Kinos!

"Familienfest"-Premiere in Berlin
"Familienfest"-Premiere in Berlin
"Familienfest"-Premiere in Berlin
"Familienfest"-Premiere in Berlin
"Familienfest"-Premiere in Berlin
"Familienfest"-Premiere in Berlin
"Familienfest"-Premiere in Berlin
"Familienfest"-Premiere in Berlin
"Familienfest"-Premiere in Berlin
"Familienfest"-Premiere in Berlin
 

Pressestimmen zu "Familienfest"

"Ein herrliches Drama, das allein beim Zuschauen an den Nerven zehrt, nicht Lars von Trier foltert hier die Nerven, sondern Lars Kraume." (Zeit Online)

"Lars Kraume [...] versteht sich auf Atmosphäre und Schauspielerführung gleichermaßen gut. Sein Film ist so banal und bitter, erwartbar und schockierend, verletzend und liebevoll, tragisch und komisch wie das Familienleben selbst: eine Achterbahnfahrt zwischen Feier und Friedhof." (Badische Zeitung)

"Jede der Figuren bietet interessante Facetten, es bereitet Vergnügen, den Schauspielern beim bitterbösen Treiben zuzuschauen." (Spiegel Online)

"Ein Film der alle tröstet, deren Familienleben nicht perfekt ist." (Berliner Zeitung)

"'Familienfest' heißt das Sittengemälde von Lars Kraume, in dem wohl jeder bei aller Überspitzung einen Teil seiner eigenen Familiengeschichte erkennt." (Mittelhessen.de)

"Die Stimmung kippt am Esstisch." (Regisseur Lars Kraume im Interview mit Deutschlandradio Kultur)

Fotos: ©NFP m+d

Familienfest auf Facebook

UFA Fiction auf Facebook

 

 

 

Durch die Nutzung der Kommentierungsfunktion erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen der Diskussionsplattform DISQUS einverstanden.
Weitere Informationen befinden sich unter Datenschutz.