<

Nico Hofmann wird mit STEIGER AWARD ausgezeichnet

UFA Fiction Geschäftsführer und Produzent Nico Hofmann wurde am Samstag mit dem renommierten "Steiger Award" prämiert.

Bei der 11. Verleihung des renommierten "Steiger Awards" wurde UFA FICTION-Produzent Nico Hofmann am Samstag-Abend in Dortmund in der Kategorie „Film“ ausgezeichnet. Den Preis übergab ihm „Tagesthemen“-Moderator Thomas Roth. Außerdem wurden auf der diesjährigen Verleihung Unternehmerin Friede Springer, Staatspräsident a.D. José Ramos-Horta, Politiker Lord David Trimble, Bundesminister Peter Altmaier sowie die Sänger Yusuf Islam/Cat Stevens, Nena u.v.m. ausgezeichnet. Den STEIGER-AWARD für sein Lebenswerk erhielt der Schauspieler Hardy Krüger.

Mit dem Steiger Award werden Persönlichkeiten geehrt, die sich in den Bereichen Musik, Sport, Medien, Umwelt, aber auch in Fragen europäischen Zusammenlebens und humanitären Engagements auf nationaler sowie internationaler Ebene besonders verdient gemacht haben. Zu den früheren Preisträgern zählen Königin Silvia von Schweden, Shimon Peres, Christopher Lee, Vitali und Wladimir Klitschko, Iris Berben, Armin Müller Stahl und Kardinal Lehmann.

Preisverleihung "Steiger Award"

Nico Hofmann, Produzent, Geschäftsführer der UFA Fiction und seit seit dem 1. September 2015 neben Wolf Bauer Co-CEO der UFA GmbH, zeichnet sich mittlerweile für mehr als 350 Produktionen verantwortlich. Mit Produktionen wie „Der Tunnel“, „Dresden“, „Die Flucht“, „Der Turm“, „Bornholmer Straße“ und „Nackt unter Wölfen“, die renommierteste nationale wie internationale Preise gewannen, setzte er Maßstäbe in der deutschen Fernsehlandschaft und wurde binnen kürzester Zeit zum europaweiten Marktführer im Bereich Eventfernsehen. Die von ihm produzierte Miniserie „Unsere Mütter, unsere Väter“ erhielt 2014 den International Emmy Award und ist mit Verkäufen in über 100 Länder die meistverkaufte deutsche Produktion aller Zeiten. Zu Hofmanns jüngsten Erfolgen zählt die 8-teilige Eventserie „Deutschland 83“, die auf der Berlinale 2015 ihre Weltpremiere feierte und als erste deutschsprachige Dramaserie im US-Fernsehen ausgestrahlt wurde, wo sie Publikum und Kritiker gleichermaßen begeisterte. Derzeit finden die Dreharbeiten zu „Ku’damm 56“ statt, einem dreiteiligen Generationsdrama nach Büchern von Annette Hess, sowie zu dem historischen Event-Dreiteiler „Berlin – Der geteilte Himmel“ (AT). Neben seiner Tätigkeit als Produzent engagiert sich Nico Hofmann seit vielen Jahren für den Filmnachwuchs.

Foto: Steiger Award/Sascha Radke

UFA Fiction auf Facebook

 

 

Durch die Nutzung der Kommentierungsfunktion erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen der Diskussionsplattform DISQUS einverstanden.
Weitere Informationen befinden sich unter Datenschutz.