<

Wolf Bauer & Nico Hofmann führen UFA-Gruppe ab sofort gemeinsam

Wechsel an der UFA-Spitze: Produzent Nico Hofmann ist ab sofort Co-CEO an der Seite von Wolf Bauer, bevor er 2017 die alleinige Geschäftsführung der UFA-Gruppe übernimmt.

FremantleMedia, eines der weltweit führenden Unternehmen in der Kreation, Produktion und Distribution von TV-Formaten, hat Nico Hofmann heute mit sofortiger Wirkung zum Co-CEO der UFA-Gruppe neben Wolf Bauer ernannt. Die UFA-Gruppe ist die Dachgesellschaft aller deutschen Produktionsaktivitäten von FremantleMedia (UFA Fiction, UFA Serial Drama, UFA Show & Factual). In seiner neuen Funktion wird Nico Hofmann direkt an Cécile Frot-Coutaz, CEO von FremantleMedia, berichten und gemeinsam mit Wolf Bauer einen Sitz im internationalen Operating Board von FremantleMedia haben. Beide werden damit eine wichtige Rolle im globalen FremantleMedia-Netzwerk haben und eng mit den weltweiten Produktions-, Lizenz- und Vertriebseinheiten von FremantleMedia zusammenarbeiten.

Die Ernennung ist Teil einer zweijährigen Übergangsphase, bis Nico Hofmann im September 2017 als alleiniger CEO die Führung der gesamten UFA-Gruppe übernehmen wird. Wolf Bauer wird nach der zweijährigen Übergangsphase weiterhin beratend für die UFA-Geschäftsführung tätig sein und sich als Produzent auf die Entwicklung und Produktion hochkarätiger Film- und Fernsehstoffe fokussieren.

Wolf Bauer im Interview mit der FAZ: Jetzt, zum 1. September 2015, gibt es den ersten Schritt zur Übergabe der Verantwortung von mir an Nico Hofmann. In einer Übergangsphase führen wir die Ufa gemeinsam als Co-CEOs. Nach zwei Jahren werde ich Nico Hofmann mein Amt ganz übergeben. Zu einer guten Unternehmensführung gehört auch ein guter Nachfolgeplan. Ich denke, dass Nico Hofmann der Ufa-CEO der Zukunft ist. Ich werde dann als Produzent wirken und sicherlich viel Freude am Kreieren von Programmen haben.

Nico Hofmann: „Ich fühle mich geehrt, dass Cécile Frot-Coutaz und Wolf Bauer mir das Angebot gemacht haben seine Nachfolge innerhalb eines großartigen Teams anzutreten. Die Gelegenheit, die UFA in einer Doppelspitze mit einer der erfahrensten und angesehensten Führungskräfte in unserem Kreativgeschäft zu führen, hat mich sofort begeistert. Wolf Bauer und mich verbindet eine langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit. Ich freue mich auf die künftigen Herausforderungen und auf alles, was wir in der Zukunft gemeinsam erreichen können.“

Quelle Foto: FAZ (©Frank Röth)

UFA Fiction auf Facebook

 

 

Durch die Nutzung der Kommentierungsfunktion erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen der Diskussionsplattform DISQUS einverstanden.
Weitere Informationen befinden sich unter Datenschutz.