<

Drehstart für UDO HONIG: Uwe Ochsenknecht hinter Gittern

25.02.2015

Drehstart für unserer SAT.1-Satire „Udo Honig – Kein schlechter Mensch“ (AT) bei der Uwe Ochsenknecht als steuersündiger Fußballmanager hinter schwedische Gardinen wandert.

Seit heute laufen in Berlin die Dreharbeiten für „Udo Honig - Kein schlechter Mensch" (AT) – unsere an den Fall Uli Hoeneß angelehnte SAT.1-Satire unter der Regie von Uwe Janson ("Der Minister", "Die Schlikkerfrauen") mit Uwe Ochsenknecht in der Titelrolle. Auf Udo Honig wartet im Film nicht bloß eine Haftstrafe, sondern eine marode, von Gefängnisdirektor Ludwig Moser (Heiner Lauterbach) geführte JVA, die wieder auf Kurs gebracht werden will. Wäre das nicht bereits aufreibend genug, hat es die ambitionierte Gefängnispsychologin (Shadi Hedayati) auf Honigs niedere Abgründe abgesehen. Neben Berlin werden unserem Filmteam auch verschiedene Orte in und um München als Drehort dienen.

"Udo Honig"
"Udo Honig"
"Udo Honig"
"Udo Honig"
 
"Udo Honig"
"Udo Honig"
"Udo Honig"
"Udo Honig"
"Udo Honig"
"Udo Honig"

Hinter den dicken Gefängnismauern der JVA Bergland treffen zwei alte Schauspielkollegen aufeinander: Uwe Ochsenknecht und Heiner Lauterbach, die 1985 in den Hauptrollen von Doris Dörries Komödie „Männer“ zu sehen waren und dafür mit dem deutschen Filmpreis ausgezeichnet wurden. Nun stehen sie für „Udo Honig“ erneut als Schauspielduo vor der Kamera.

Produzent und UFA Fiction-Geschäftsführer Joachim Kosack über die Produktion: „Im Film geht es in keinem Fall darum, ein moralisches Urteil zu sprechen. Vielmehr wollen wir uns dem Phänomen Hoeneß in seiner ikonenhaften Kraft differenziert annähern und mit den formalen Mitteln der Satire zeigen, wie schwer es fällt, sich den eigenen Schwächen zu stellen – gerade, wenn sie unseren Stärken so eng verwandt sind. Das Wesen der Satire ist es, in der Entfremdung und Übertreibung politisch-gesellschaftliche Unrechtmäßigkeiten wie auch zutiefst menschliche Unzulänglichkeiten darzustellen. Mit Regisseur Uwe Janson, der gemeinsam mit David Ungureit das Drehbuch geschrieben hat, haben wir ein eingespieltes Team an unserer Seite, das mit dem Thema respektvoll und gleichermaßen unterhaltsam umzugehen weiß.“