<

DINA FOXX - TÖDLICHER KONTAKT nominiert für Digital Emmy Award

Nach der Auszeichnung für „Unsere Mütter, unsere Väter“ im letzten Jahr folgt nun die zweite Emmy-Überraschung: Eine Nominierung von „Dina Foxx – Tödlicher Kontakt“ für den renommierten International Digital Emmy Award!

Es heißt wieder Daumen-Drücken: Unser interaktives TV- und Web-Event „Dina Foxx – Tödlicher Kontakt“, das in enger Kooperation mit dem UFA lab entstand, ist potentieller Anwärter für die diesjährigen International Digital Emmy Awards, die im Rahmen der TV-Messe MIPTV zum zehnten Mal verliehen werden. Unsere ZDF-Produktion reiht sich damit unter elf weitere nominierte Produktionen aus sieben Ländern (unter anderem aus Kanada, Großbritannien, Japan und den Niederlanden), die ebenfalls auf den Award hoffen können. Erst im November 2014 wurde unser Event-Dreiteiler „Unsere Mütter, unsere Väter“ in der Kategorie „TV-Film/Mini-Serie“ mit einem Emmy ausgezeichnet.

Die Verleihung der "International Digital Emmy Awards" findet am 13. April 2015 im Rahmen der MIPTV-Messe statt. "Dina Foxx - Tödlicher Kontakt" ist dabei in der Kategorie "Digital Programm: Fiction" nominiert. Gemeinsam mit allen anderen Nominierten wird unsere transmediales Format außerdem im Rahmen eines Screenings des Segments "MIPCube" beim Branchentreff in Cannes zu sehen sein.

"International Digital Emmy Awards"
Nominierung "International Digital Emmy Awards"
Nominierung "International Digital Emmy Awards"
Nominierung "International Digital Emmy Awards"
 

"Dina Foxx - Tödlicher Kontakt" knüpft als neu gestaltetes TV- und Online- Erlebnis nach drei Jahren an seinen Vorgänger "Wer rettet Dina Foxx"? an. Im aktuellen Fall gerät Dina Foxx (Katharina Schlothauer) in einen skrupellosen Krieg zwischen Lebensmittelindustrie und politischen Aktivisten. Sie kämpft um das Leben ihres Bruders Aaron (Max Mauff) und versucht gleichzeitig, eine sich rasch ausbreitende Epidemie zu stoppen.

Regie und Konzeptkoordination der transmedialen Produktion im Auftrag von ZDF/Das kleine Fernsehspiel und ZDF/Hauptredaktion Neue Medien liegen, wie bereits bei "Wer rettet Dina Foxx?", in den Händen von Max Zeitler. Produzenten der beiden TV-Teile sowie der Webserie sind Jochen Laube und Leif Alexis (UFA Fiction). Online-Produzent ist Kristian Costa-Zahn vom UFA Lab. Die Redaktion im ZDF haben Burkhard Althoff und Milena Bonse. Die Digitalagentur Exozet ist für die technische Umsetzung verantwortlich.

UFA FICTION auf Facebook

Durch die Nutzung der Kommentierungsfunktion erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen der Diskussionsplattform DISQUS einverstanden.
Weitere Informationen befinden sich unter Datenschutz.