<

DIE FAHNDERIN sorgt für die besten ARD-Quoten seit langem

27.03.2014: Am gestrigen Abend überzeugte die UFA Fiction-Produktion "Die Fahnderin" mit 6,16 Millionen Zuschauern (19,3% Marktanteil). Der Wirtschaftskrimi, der angesichts der Causa Hoeneß thematisch nicht aktueller sein konnte, erreichte den höchsten Marktanteil für ein fiktionales Programm auf dem Sendeplatz seit "Die Spätzünder" im Oktober 2013 und ist außerdem der erfolgreichste Mittwochsfilm in diesem Jahr.

Produzent Benjamin Benedict über den Erfolg: „Die Fahnderin‘ verbindet ein hochaktuelles Thema, genaue Recherche und eine ebenso moderne wie unterhaltsame Erzählweise zu einem Film auf der Höhe der Zeit. Wir freuen uns sehr, dass wir mit dem Sujet und der besonderen Machart nun ein so großes Publikum erreichen konnten. Der Dank gilt einem großartigem Cast und kreativem Team, vor allem aber dem federführenden WDR und dem NDR, die mit dem Beginn der Projektentwicklung vor vier Jahren, den Mut und die Vision besessen haben, einen als sperrig geltenden Stoff anzugehen, der Jenseits der Tagesaktualität eine enorme gesellschaftliche und politische Relevanz besitzt.“

Über den Film
Katja Riemann ist in der Titelrolle als Karola Kahane, eine Steuerermittlerin mit Durchsetzungskraft und Jagdinstinkt, zu sehen. Zu Kahanes Team gehören Götz Schubert in der Rolle des Generalstaatsanwalts sowie Heiko Pinkowski, Maxim Mehmet und Albrecht Abraham Schuch. Kahanes Vorgesetzter Schmidt-Rohrbach wird von Waldemar Kobus gespielt. Die Rolle der Gegenspieler übernehmen Alexander Held als Großindustrieller Benedikt Sämann und Ralph Herforth als Anwalt Dr. Gladbeck.

Regie führte Züli Aladag, das Drehbuch stammt von Stefan Dähnert. Als inhaltlicher Berater fungierte Hans Wehrheim, der 28 Jahre als Steuerfahnder bei der hessischen Landesfinanzverwaltung arbeitete und 2011 das Buch „Inside Steuerfahndung“ veröffentlicht hat.

---> Top 5 der deutschen Steuersünder

 

Durch die Nutzung der Kommentierungsfunktion erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen der Diskussionsplattform DISQUS einverstanden.
Weitere Informationen befinden sich unter Datenschutz.