<

GRENZGANG: Grimme-Preis für eine "wunderbar unromantische Lovestory"

19.03.2014: Ein Sieg für einen etwas anderen Liebesfilm - und ein Erfolg für die UFA Fiction. Unsere Produktion "Grenzgang", der berührende Fernsehfilm über das schleichende Scheitern zweier desillusionierter Singles in der Provinz, wird bei der diesjährigen 50. Grimme-Preis-Verleihung in der Kategorie „Fiktion“ ausgezeichnet. Ebenfalls in der Kategorie "Fiktion" waren die UFA Fiction Produktionen "Der Minister“ sowie die Miniserie „Unsere Mütter, unsere Väter“ nominiert. In der Kategorie „Unterhaltung“ war außerdem die vierte Staffel der erfolgreichen Anwaltsserie „Danni Lowinski“ mit einer Nominierung geehrt worden.

"So unromantisch und zärtlich zugleich ist das deutsche Fernsehen in diesem Jahr nämlich noch nicht gewesen." (Spiegel Online)

Stephan Thomes Erstlingsroman "Grenzgang" war die Entdeckung des Literaturjahrgangs 2009. Der Roman wurde für das Fernsehen von der Drehbuchautorin Hannah Hollinger adaptiert und unter der Regie von Brigitte Maria Bertele verfilmt. Zum großartigen Cast gehören neben den Hauptdarstellern Claudia Michelsen und Lars Eidinger unter anderem Hanns Zischler sowie Getrud Roll. Der Film entstand im Auftrag des WDR (federführend) und NDR. Produzentin ist Ariane Krampe. Die Preisträger sind Regisseurin Brigitte Maria Bertele, Drehbuchautorin Hannah Hollinger, Szenenbildner K. D. Gruber sowie die Darsteller Claudia Michelsen und Lars Eidinger. Die Verleihung des 50. Grimme-Preises findet am 4. April 2014 statt. 

"Brigitte Maria Bertele macht aus Stefan Thomes Roman "Grenzgang" den berührendsten Fernsehfilm des Jahres." (Die Welt)

UFA Fiction auf Facebook

Durch die Nutzung der Kommentierungsfunktion erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen der Diskussionsplattform DISQUS einverstanden.
Weitere Informationen befinden sich unter Datenschutz.