<

Filmkritikerverband ehrt Sascha Alexander Gersak (5 JAHRE LEBEN) als bester Darsteller

11.02.2014: Der Verband der deutschen Filmkritik (VDFK) hat am Montag, den 10. Februar 2014, in 13 Kategorien seinen Preis der deutschen Filmkritik im Rahmen der Berlinale vergeben. Unter den Gewinnern gehört auch der Schauspieler Sascha Alexander Gersak, der für seine Leistung in der UFA Fiction Produktion "5 Jahre Leben" sowie für seine Rolle in Tore tanzt als bester Darsteller ausgezeichnet wurde. Die Abräumer des Abends waren die beiden Filme "Die andere Heimat" von Edgar Reitz und "Tore tanzt" von Newcomerin Katrin Gebbe. Alle Gewinner gibt es auf der Webseite des VDFK nachzulesen.

"5 Jahre Leben" ist die Verfilmung der Autobiografie "Fünf Jahre meines Lebens" von Murat Kurnaz aus dem Jahr 2013. Der Film von Regisseur Stefan Schaller erzählt Kurnaz' Geschichte, der unschuldig im Gefangenenlager Guantanamo saß und dem unterstellt wurde, ein islamistischer Terrorist zu sein. Es war Schallers erster Langfilm und zugleich Diplomarbeit an der Filmakademie Baden-Württemberg. Der Regisseur, der der im selben Jahr wie Murat Kurnaz geboren wurde, zeigte sich von den Berichten über Kurnaz' Schicksal betroffen, was ihn motivierte, das Buch zu verfilmen. Gedreht wurde "5 Jahre Leben" in Brandenburg und im Studio Babelsberg.

Der Preis der deutschen Filmkritik wird seit über 50 Jahren verliehen und ist der einzige deutsche Filmpreis, der ausschließlich von Filmkritikern vergeben wird. Er richtet sich rein nach künstlerischen Kriterien. Die Preisverleihung fand in der Tube Station in Berlin statt.

UFA FICTION auf Facebook

Quellen: VDFK, UFA Fiction
von Orlindo Frick

Durch die Nutzung der Kommentierungsfunktion erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen der Diskussionsplattform DISQUS einverstanden.
Weitere Informationen befinden sich unter Datenschutz.