<

Kreuzweg

Drama | 107 Min. | 2014 | Kino

Ein streng katholisch erzogenen Mädchen das beschließt, den Pfad der Heiligkeit zu beschreiten.


Wer einmal eine Kirche betreten hat, der kennt es vielleicht: Den Kreuzweg. 14 Bilder, in denen man den Weg nachverfolgen kann, den Jesus von seiner Verurteilung bis zu einem Tod am Kreuz beschritt. Diese Verehrung des Leidens erscheint uns heutzutage merkwürdig fremd, doch mitten unter uns leben immer noch Leute, die ihren Glauben sehr ernst nehmen und im Zweifelsfall auch dafür sterben würden. Unsere Geschichte spielt in einer solchen Familie. Maria, 14, die älteste Tochter ihrer Eltern, wächst in zwei getrennten Welten auf: Sie geht zur Schule, verbringt den halben Tag mit ihren Klassenkameraden, dann kommt sie nach Hause und lebt in einem völlig anderen Universum. Ihre Familie hängt dem Glauben der Priesterbruderschaft Pius XII. an, einer traditionalistischen Spielart der katholischen Kirche. Es gibt den Himmel, es gibt die Hölle, es gibt Todsünden und lässliche Sünden, das ganze geistliche Leben ist so klaren Regeln unterworfen wie ein Fußballspiel, nur dass ohne zeitliche Begrenzung. Maria steht unter großem Druck, ihr Leben ist zerrissen zwischen diesen beiden Welten. Sie kämpft darum, ihren Glauben rein zu halten, gleichzeitig muss sie sich aber gegen die Verlockungen der echten Welt zur Wehr setzen, gegen ihre Mutter, die überall Widerspruch und Rebellion wittert, und gegen das unschuldig aufkeimende Interesse eines Jungen aus ihrer Parallelklasse. Maria beschließt, Jesus nachzufolgen und ihm ihr Leben zum Opfer anzubieten, und ihr eigener Weg wird zum Kreuzweg.

Cast

MariaLea van Acken
MutterFranziska Weisz
Pater WeberFlorian Stetter

 

Crew

RegieDietrich Brüggemann
BuchDietrich Brüggemann
Anna Brüggemann
KameraAlexander Sass
Kostüm