<

Deutscher Fernsehpreis: UFA FICTION gewinnt in der Königskategorie

Deutscher Fernsehpreis 2013

UNSERE MÜTTER, UNSERE VÄTER - "Bester Mehrteiler" / GEORGE - "Besondere Leistung / "Bester Schauspieler" für Matthias Brandt für unter anderem VERRATENE FREUNDE

Der Event-Dreiteiler UNSERE MÜTTER, UNSERE VÄTER gewann am gstrigen Abend bei der Verleihung des Deutschen Fernsehpreises in der Königskategorie "Bester Mehrteiler". Preisträger sind die Produzenten Benjamin Benedict, Nico Hofmann und Jürgen Schuster, die ausführenden Produzenten Sebastian Werninger und Katrin Goetter, die Redakteure Heike Hempel, Alexander Bickel und Thorsten Ritsch, die Darsteller Volker Bruch, Tom Schilling, Katharina Schüttler, Miriam Stein und Ludwig Trepte, Regisseur Philipp Kadelbach, Autor Stefan Kolditz und Kameramann David Slama. Zu den Gewinnern des Gemeinschaftspreises zählen außerdem Bernd Schlegel (Schnitt), Fabian Römer (Musik), Szenenbildner Thomas Stammer sowie Kostümbildnerin Wiebke Kratz.

Als preiswürdig empfand die Jury außerdem die darstellerischen Leistungen von Matthias Brandt, der als „Bester Schauspieler“ für unter anderem VERRATENE FREUNDE (Regie: Stefan Krohmer, Autor: Daniel Nocke) ausgezeichnet wurde.

Bereits in der letzten Woche wurde bekanntgegeben, dass Regisseur und Autor Joachim A. Lang, Schauspieler Götz George und Dokumentarfilmer Jan George den Deutschen Fernsehpreis für „Besondere Leistung“ für die UFA FICTION-Produktion GEORGE erhalten. Der Sonderpreis wurde ebenfalls bei der gestrigen Verleihung überreicht.

 

Durch die Nutzung der Kommentierungsfunktion erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen der Diskussionsplattform DISQUS einverstanden.
Weitere Informationen befinden sich unter Datenschutz.