<

Seoul International Drama Award 2013 für UNSERE MÜTTER, UNSERE VÄTER

Seoul International Drama Awards 2013

UNSERE MÜTTER, UNSERE VÄTER gewinnt in der Kategorie „Best Mini-Series“, Philipp Kadelbach wird als „Best Director“ ausgezeichnet.

UNSERE MÜTTER, UNSERE VÄTER hat bei den diesjährigen Seoul International Drama Awards gleich zwei Mal gewonnen. In der Kategorie „Best Mini-Series“ konnte sich UNSERE MÜTTER, UNSERE VÄTER durchsetzen, Regisseur Philipp Kadelbach erhielt den Award in der Kategorie „Best Director“. Die Seoul International Drama Awards zählen zu den renommiertesten TV-Festivals in Ostasien. Die große Verleihung und Feier fand heute zum 8. Mal in Seoul statt.

UNSERE MÜTTER, UNSERE VÄTER von Regisseur Philipp Kadelbach und Autor Stefan Kolditz wurde in der Presse als „richtungsweisend“ für das deutsche Fernsehen eingestuft. Der Dreiteiler löste in Deutschland eine generationenübergreifende Diskussion in den Print- und Online-Medien aus und erreichte im ZDF in der Spitze bis zu 8,68 Millionen Zuschauer. Das Drama wurde bisher in mehr als 60 Länder verkauft. In den USA wird er im Oktober auf dem Mill Valley Festival seine Kinopremiere feiern. Außerdem wird der Film unter dem Titel "Generation War" im deutschen Originalton mit englischen Untertiteln auf BBC ausgestrahlt. UNSERE MÜTTER, UNSERE VÄTER konnte sowohl in Polen, als auch in Schweden bereits eine Rekordquote erzielen.

Im Mittelpunkt des großen ZDF-Dreiteilers steht das Leben von fünf Berliner Freunden von 1941 bis 1945. Drei von Ihnen müssen an die Ostfront, zwei bleiben in Berlin. Von ihrem Aufbruch im Sommer 1941 bis zu ihrem Wiedersehen im Frühsommer 1945 vergehen nicht Monate, sondern Jahre. Kriegsjahre, die in den exemplarischen Lebensläufen der Fünf ihre Spuren hinterlassen und die die Generation unserer Eltern, Großeltern oder Urgroßeltern geprägt haben. Dargestellt werden die fünf Freunde von Katharina Schüttler, Volker Bruch, Miriam Stein, Tom Schilling und Ludwig Trepte. Das junge und preisgekrönte Schauspielerensemble wurde beim diesjährigen Bayerischen Fernsehpreis bereits mit dem Sonderpreis geehrt.

UNSERE MÜTTER, UNSERE VÄTER ist eine Produktion von ZDF und UFA FICTION  in Zusammenarbeit mit Betafilm und ZDF Enterprises.  Gefördert wird der Film mit Mitteln der Filmstiftung NRW, des FilmFernsehFonds Bayern, der Mitteldeutschen Medienförderung, des Medienboard Berlin-Brandenburgs, der Nordmedia und der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein. Produzenten sind Benjamin Benedict, Nico Hofmann und Jürgen Schuster, als ausführende Produzenten zeichnen Sebastian Werninger und Katrin Goetter verantwortlich. Die Redaktion im ZDF haben Heike Hempel, Alexander Bickel und Thorsten Ritsch.

Durch die Nutzung der Kommentierungsfunktion erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen der Diskussionsplattform DISQUS einverstanden.
Weitere Informationen befinden sich unter Datenschutz.