<

UFA FICTION gibt neue Filmprojekte bekannt

Nach dem großen Erfolg der Guttenberg-Satire DER MINISTER wagen sich die Produzenten Nico Hofmann, Benjamin Benedict und Joachim Kosack gemeinsam mit Regisseur Uwe Janson und Autor David Ungureit an ein neues aktuelles Thema: DIE SCHLECKERFRAUEN. Erzählt wird der Überlebenskampf fünf unterschiedlicher Frauen, deren Drogerie-Filiale in Berlin-Moabit geschlossen werden soll.

 

Sie nehmen die Zerstörung ihrer Existenz nicht hin, wehren sich mit allen Mitteln und nehmen ihre Zukunft selbst in die Hand. Nach ihrem fulminanten Auftritt als Kanzlerin Merkel in DER MINISTER wird eine der Hauptrollen für Katharina Thalbach entwickelt.

„Gemeinsam mit dem Autor David Ungureit erzählen wir für RTL die Geschichte dieser starken Frauen ganz im Sinne einer Comédie Humaine – in der Tradition der britischen Arbeiterkomödien wie BRASSED OFF oder GANZ ODER GAR NICHT“, sagt Regisseur Uwe Janson.

Nico Hofmann kündigt außerdem ein weiteres neues Filmprojekt an:

DER INFORMANT - die Geschichte eines jungen, deutschen Informatikgenies, der beim Bundesnachrichtendienst in der Abteilung „Informationsgewinnung“ arbeitet und dort als großes Talent gilt. Zunehmend muss er die Grenzen der technischen Möglichkeiten der Überwachung überschreiten. Nach einem Zwischenfall kann er das mit seinem Gewissen nicht mehr vereinbaren. Als er glaubt, einen Weg gefunden zu haben, die Missstände in der Überwachung der Datenströme anzuprangern, beginnt ein Kampf um Öffentlichkeit, Moral, Vertrauen und die Frage, ob unbegrenzte Technologie für Menschen Freiheit und Sicherheit oder existentielle Bedrohung bedeutet. Das Drehbuch schreibt Jan Braren, Regie führt Kilian Riedhoff. Beide bereits verantwortlich für den preisgekrönten teamWorx-Film HOMEVIDEO.

Durch die Nutzung der Kommentierungsfunktion erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen der Diskussionsplattform DISQUS einverstanden.
Weitere Informationen befinden sich unter Datenschutz.