<

Wir sind jung. Wir sind stark.

Drama | 2015 | Kino

Der Film erzählt die Ereignisse um die Krawalle in Rostock-Lichtenhagen, der "Brandnacht" vom 24.08.1992.

Mit "Wir sind jung, wir sind stark" über die ausländerfeindlichen Pogromen 1992 in Rostock-Lichtenhagen liefert Regisseur Burhan Qurbani auch einen wichtigen Beitrag zu aktuellen Debatten. Das Sozialdrama, das am 22. Januar 2015 in den deutschen Kinos starten wird, stieß innerhalb der deutschen und internationalen Festivalwelt auf breite Resonanz und kann sich bereits über zahlreiche Auszeichnungen freuen - unter anderem auf dem Internationalen Filmfest Rom und den Hofer Filmtagen.

Zum Inhalt: Rostock-Lichtenhagen 1992. In der verödeten Wohnsiedlung hängen die Jugendlichen herum und wissen nichts mit sich anzufangen. Tagsüber gelangweilt, harren sie der Nächte, um gegen Polizei und Ausländer zu randalieren. Auch Stefan (Jonas Nay), Sohn eines Lokalpolitikers (Devid Striesow), streift mit seiner Clique ziellos durch die Gegend. Es brodelt, aber immer nur bis kurz vor dem Siedepunkt. Ohne Job und eine Aufgabe finden die Freunde meistens nur sich selbst als Ziel kleinerer und großer Grausamkeiten. Liebe ist austauschbar, Freundschaft und Loyalität sind nur Beiwerk einer aufgesetzten Ideologie. Auch Lien (Trang Le Hong) lebt mit ihrem Bruder und ihrer Schwägerin in der Siedlung, im sogenannten Sonnenblumenhaus, das von Vietnamesen bewohnt wird. Sie glaubt in Deutschland eine neue Heimat gefunden zu haben und will auch nach der Wende bleiben. Ihr Bruder dagegen plant die Rückkehr, weil er vor dem Hintergrund der wachsenden Anfeindungen um die Zukunft seiner Familie fürchtet. Es ist der 24. August als die Geschichten dieser Menschen zusammentreffen: Stefan führt mit seiner Gruppe die Krawalle vor dem Sonnenblumenhaus an, bis schließlich Molotow-Cocktails geworfen werden und eine tatenlos zuschauende Menge der Brandstiftung zusieht. Dabei eint sie  alle die Sehnsucht nach einer Heimat, nach Liebe und Anerkennung, einer Alternative im Leben und ihrem Traum vom Glücklichsein. Ihre Konflikte und Katastrophen spiegeln eine Gesellschaft, die in einer lauen Sommernacht gegen die Wand fährt.

"Wir sind jung. Wir sind stark."
"Wir sind jung. Wir sind stark."
"Wir sind jung. Wir sind stark."
 
"Wir sind jung. Wir sind stark" - Int. Filmpremiere in Rom
"Wir sind jung. Wir sind stark" - Int. Filmpremiere in Rom
"Wir sind jung. Wir sind stark" - Int. Filmpremiere in Rom
 

Cast 

StefanJonas Nay
RobbieJoel Basman
JennieSaskia Rosendahl
LienTrang Le Hong
MartinDevid Striesow
GoldhahnPaul Gäbler
RamonaGro Swantje Kolhof
TaborJakob Bieber

 

Crew

RegieBurhan Qurbani
BuchMartin Behnke
KameraYoshi Heimrath
KostümJuliane Maier
MaskeJana Schulze
SzenenbildJill Schwarzer
CastingNina Haun
ProduzentJochen Laube / Leif Alexis
HerstellungsleitungMichael Jungfleisch

 

 

Durch die Nutzung der Kommentierungsfunktion erkläre ich mich mit den Nutzungsbedingungen der Diskussionsplattform DISQUS einverstanden.
Weitere Informationen befinden sich unter Datenschutz.